Referenzsuche

Neubau einer Kinder- und Frauenklinik am Klinikum Kassel

- Errichtung der Kinder- und Frauenklinik als 1. Bauabschnitt
- Anbindung der Kinder- und Frauenklinik an die Geschossebene des bestehenden Chirurgischen Zentrums in den Funktionsbereichen Röntgen / Chirurgische Ambulanz
- Integration der im Funktions- und Raumprogramm ausgewiesenen Flächen für die Physikalische Therapie (Krankengymnastik) in den jeweiligen Stationsebenen – in Verbindung mit dem ambulanten Reha-Zentrum im Erdgeschoss des Chirurgischen Zentrums.
- Die Pflegestationen sollen in jeder Fachabteilung funktional in zusammenhängenden Einheiten dargestellt werden. Für diese räumliche Anordnung soll gewährleistet werden, dass extreme Belegungsschwankungen z. B. am Wochenende ausgeglichen werden bzw. 2 Stationen zusammengeschaltet werden können.
- Ein räumlicher Zusammenhang der Wöchnerinnen- und Säuglingsstation ist gewünscht.
- Auf die Überschaubarkeit der Pflegestationen ist zu achten (Personalreduzierung für Nachtdienst).
- Es ist eine Zentrale Aufnahme mit interdisziplinärer Tagesklinik vorzusehen.
- Der Träger fordert, dass das bauliche Konzept eine spätere Erweiterung des Gebäudes für eine weitere Pflegestation gewährleistet (BA II).

Beauftragte Firma:
BPM
Auftraggeber:
Gesundheit Nordhessen Holding AG
Projektort:
Kassel
Beauftragte Leistungen:
VOF-Verfahren (ELT/Fördertechnik, GWA/WBR/M+L-Anlagen, Med. Technik, Tragwerk)