Nachtrags- oder Nach- forderungsmanagement (Claimmanagement)

Das Nachtrags-, Nachforderungs- oder Änderungsmanagement, geregelt in der DIN 69905 als die Beur­teilung und Kontrolle bei Änderungen der oder Nachträgen zu den vertraglich vereinbarten Leis­tungen und den damit verbundenen Zusatzkosten, spielt im Bauwesen eine große Rolle und ist ein häu­fi­ger Streitpunkt vor Gericht.