Gymnasium Ergolding

Neubau mit Zweifachturnhalle mit Allwetterplatz und 39 Stellplätzen

Entwurfsverfasser: BA-ALN

Der Landkreis Landshut beschloss den Neubau eines vierzügigen Gymnasiums mit den Jahrgangsstufen 5-12 und einer Zweifachsporthalle in Ergolding. Die fachliche Ausrichtung für 800 Schüler soll sprachlich mit Englisch als erster Fremdsprache und naturwissenschaftlich sein. Das genehmigte Raumprogramm sieht neben den Regelklassen für Unter, Mittel und Oberstufe auch Räume für die 2-zügige gebundene Ganztagsschule und offene Ganztagsschule jeweils für die Jahrgangsstufen 5 bis 8 vor. Das Raumangebot der Ganztagsschule wird mit den Räumen für die Hausaufgabenbetreuung, Ruheräumen, den lernorientierten Aufenthaltsräumen, den Differenzierungsräumen und der Mittagsbetreuung mit Speisesaal und Ausgabeküche ergänzt.

Beauftragte Firma: BPM
Auftraggeber: Landkreis Landshut
Bereich: öffentlich
Projektort: Ergolding
Beauftragte Leistungen: Projektsteuerung nach § 205 AHO
- Projektstufen 1 - 5
- Handlungsbereiche A bis E
Zeitraum: März 2011 - März 2014
BRI (m²): 60,522.00
BGF (m²): 13,656.10
Gesamtkosten (Mio. Euro): 32.00
 
 
  • Entwurfsverfasser: BA-ALN

    Entwurfsverfasser: BA-ALN

  • Foto: Klaus Leidorf

    Foto: Klaus Leidorf